Im Notfall hilft die Schnupfenfee! Ihr Kind ist krank und kann nicht wie gewohnt in den Kindergarten oder in die Schule gehen? Für berufstätige Eltern oftmals eine schwierige Situation: Berufliche Termine können nicht verschoben werden, die Großeltern wohnen nicht in der Nähe. In dieser Situation unterstützt Sie unser Betreuungsdienst für kranke und genesende Kinder an.

Wie funktioniert die Vermittlung?

Sie können uns per Telefon, Handy oder E-Mail erreichen. In der Regel gelingt es uns, bereits für den darauffolgenden Tag eine Schnupfenfee zu organisieren, die zu Ihnen nach Hause kommt. Eine Betreuung ist möglich für ein bis drei Tage je nach Absprache, mindestens drei bis maximal acht Stunden pro Tag. Die Betreuung eines SARS-CoV-2-infizierten Kindes ist derzeit nicht möglich.

Werden Sie ehrenamtliche Schnupfenfee oder Hustenzauberer!

Möchten Sie ein klein wenig Ihrer kostbaren Zeit anderen schenken? Bei uns können Sie sich mit all Ihren Fähigkeiten und Interessen einbringen.

Für die Unterstützung berufstätiger Familien suchen wir weitere Betreuerinnen und Betreuer, die einspringen, wenn ein krankes Kind daheim versorgt werden muss. Erleben Sie eine sinnvolle ehrenamtliche Tätigkeit mit flexibler Zeiteinteilung und ohne kontinuierliche Verpflichtung. Sie werden erleben, dass der Umgang mit den Kleinen sogar richtig viel Freude macht!

Wir bieten Ihnen: Auffrischung in Erster Hilfe, Teamtreffen und fachliche Unterstützung, Versicherungsschutz und eine Aufwandsentschädigung. Kontinuierlich bieten wir interessante Fortbildungen und den gegenseitigen Austausch an. Interesse an einem Ehrenamt? Ansprechpartnerin Britta von Baer, E-Mail: vonbaer@nachbarschaftshilfe-taufkirchen.de